Gefaess-medizin.de   Arterien, Venen, Gefäßkrankheiten, Lymphe

| Arterien | Venen | Foren | Lasermedizin | Seitenverzeichnis | Aktuelles |Fachbegriffe | Wir über uns|

Home
Nach oben
Häufigkeit von Venenerkrankungen
Besenreiser
Venenfunktion
Risiko Vene
Symptome
Behandlung
Venenerkrankungen

 

Venenerkrankungen -   Sehen Sie sich auf den Seiten um....

Beim Gesunden lassen die in allen Venen des Beins vorhandenen Venenklappen das Blut herzwärts fließen.
Beim Venenkranken schließen die Venenklappen nicht mehr dicht, es kommt zu einem Rückfluß von verbrauchtem Blut in die Beine hinein. Das verbrauchte Blut ist mit Stoffwechselendprodukten beladen und staut sich in den Beinen. Die ersten Beschwerden mit Müdigkeit, Schwere- und Spannungsgefühl und evt. auch Muskelkrämpfe treten auf. Bei ausbleibender Behandlung kommt es dann zum Sichtbarwerden von Schwellungen: man sieht die Strumpfränder als Einkerbungen, auf Daumendruck verbleiben Dellen im Bein.
Das Bein wird dicker, es ist Wasser im Bein. Beläßt man diesen Zustand, steht die Haut sozusagen den ganzen Tag unter Druck, wird feucht, so treten Hautveränderungen mit Fleckbildung ein. Wird auch dann noch nicht behandelt, muß mit dem Absterben der Haut gerechnet werden, der Patient leidet unter offenen Beinen.
Bei den Venenkrankheiten werden die oberflächlichen sichtbaren Krampfadern von den defekten inneren Venen unterschieden. Dies spielt für die Behandlung eine große Rolle.

Vielleicht beginnen Sie die "Rundreise" über unsere Venenseiten mit unserem Venentest:

Pluspunkte Minuspunkte
1. Betätigen Sie sich körperlich? 1. Sie sind ein Mann? (weiter bei Frage 5)  

0 Punkte

eine Frau ? (weiter bei Frage 2)  

2 Punkte

Mehr als 2x /pro Woche  (30-60 Min.) 4 Punkte 2. Haben Sie Kinder?
1-2x /pro Woche für 30-60 Min. 2 Punkte ja 3 Punkte
weniger als einmal die Woche 0 Punkte nein 0 Punkte
2. Treiben Sie regelmäßig Sport? Wie z.B.: 3. Verhüten Sie mit der Pille?
Wandern

Schwimmen

Skilanglauf

5 Punkte

5 Punkte

4 Punkte

Ja 2 Punkte
Nein 0 Punkte
Aerobic

Radfahren

Tanzen

2 Punkte

5 Punkte

3 Punkte

4. Tragen Sie gerne Schuhe mit Absätzen, die höher sind als 5 Zentimeter?
Golf

Reiten

Joggen

4 Punkte

1 Punkt

4 Punkte

Ja, fast täglich

Höchstens einmal die Woche

Nein, praktisch nie

4 Punkte

2 Punkte

0 Punkte

3. Wieviele Wegstrecken legen Sie in der Woche zurück? 5. In Ihrer Familie sind Venenleiden
Mehr als 6 Kilometer (etwas 1 ½ h)

Zwischen 2 und 6 Kilometern

Weniger als 2 Kilometer

2 Punkte

1 Punkt

0 Punkte

unbekannt

schon vorgekommen

die Regel

0 Punkte

2 Punkte

4 Punkte

 

4. Wechseln Sie beim Arbeiten zwischen Stehen, Sitzen und Gehen ab? 6. Sind Sie übergewichtig?
Ja

Ja, aber leider ist das kaum möglich

Nein

4 Punkte

2 Punkte

0 Punkte

Nein

Ja, etwas

Ja, mein Körpergewicht liegt mehr als zehn Kilo über dem Normalgewicht

0 Punkte

2 Punkte

 

4 Punkte

5. Duschen Sie Ihre Venen kalt ab? 7. Wie lange müssen Sie jeden Tag stehen?
Ja, regelmäßig

Nein

4 Punkte

0 Punkte

Weniger als 2 Stunden

Zwischen 2 und 4 Stunden

Mehr als 4 Stunden

0 Punkte

2 Punkte

4 Punkte

6. Machen Sie Fußgymnastik, wenn Sie länger sitzen müssen? 9. Ist es Ihnen am Arbeitsplatz zu warm?
Ja, häufig

Manchmal

Nein

4 Punkte

2 Punkte

0 Punkte

Nein

manchmal schon

fast immer

0 Punkte

2 Punkte

4 Punkte

Zählen Sie Ihre   ........ Pluspunkte zusammmen, die Sie für ihre Venen gesammelt haben.

Aber leider gibt es nicht nur Pluspunkte, sondern auch einige Risikofaktoren,

die wollen wir auf der rechten Tabellenhälfte klären:

Insgesamt habe ich ..... Risikopunkte gesammelt für meine Venen

und ..... Pluspunkte für meine Venen.

Welcher Venentyp sind Sie? Vergleichen Sie Ihre Punkte mit der nächsten Tabelle:

 

Pluspunkte Risikopunkte Typ
Über 15 0 - 6 Typ A
Über 15 7 – 16 Typ B
Über 15 Über 16 Typ B
8 – 15 0 – 6 Typ A
8 – 15 7 – 16 Typ C
8 – 15 Über 16 Typ D
0 – 8 0 – 6 Typ A
0 – 8 7 – 16 Typ D
0 – 8 Über 16 Typ D


Und nun zur Auswertung, welcher Venentyp sind Sie?

Typ A:

Sie haben ein geringes Venenrisiko, wenn Sie weiterhin eifrig Pluspunkte sammeln und viel für Ihre Venen tun, wird das auch so bleiben. Lesen Sie sich noch einmal unsere Tipps zur Vorbeugung durch.

Typ B:

Sie haben ein leicht erhöhtes Venenrisiko. In der Regel kann man dies aber mit einen "venenfreundlichem" Verhalten ausgleichen. Sie sollten Ihre Beine regelmäßig beobachten und bei Veränderungen einen Arzt um Rat fragen. Hilfreich können einige rezeptfreie Mittel aus der Apotheke sein, die die Venentätigkeit unterstützen. Allerdings ist die Wirksamkeit dieser Präparate wissenschaftlich nicht unumstritten. Lesen Sie noch einmal unsere Venentipps gründlich durch.

Typ C:

Ihr Risiko ist bereits mäßig erhöht. Sie sollten sich dringend "venenfreundlicher" Verhalten, sonst wird die Gefahr eines Krampfaderleidens sehr hoch. Eine regelmäßige Kontrolle Ihrer Beine ist unumgänglich. Lesen Sie bitte unsere Venenseiten gründlich durch und versuchen Sie durch ein "venenfreundlicheres" Verhalten  ein Typ B zu werden!

Typ D:

Ihr Venenrisiko ist leider sehr hoch. Mit diesem hohen Risikoprofil und Ihrer Lebensweise ist ein Krampfaderleiden vorprogrammiert. Sie sollten dringend versuchen, mehr Pluspunkte zu sammeln. Auch eine Vorsorgeuntersuchung bei einem Arzt wäre anzuraten. Möglicherweise ist es schon höchste Zeit für eine Therapie mit Kompressionsstrümpfen. Für Sie sind wahrscheinlich viele unserer Venenseiten interessant. Sollten Sie direkt Fragen haben, dann geht es hier zu Ihren Antworten: info@gefaess-medizin.de

 

 

Home ] Nach oben ] Häufigkeit von Venenerkrankungen ] Besenreiser ] Venenfunktion ] Risiko Vene ] Symptome ] Behandlung ] Venenerkrankungen ]

Senden Sie ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: email@gefaess-medizin.de
Copyright © 1999 - 2001     Klinik für Gefäßmedizin - Angiologie Knappschaftskrankenhaus Bottrop  Tel.: 02041 - 15-1100
Stand: 08. August 2000