Gefaess-medizin.de   Arterien, Venen, Gefäßkrankheiten, Lymphe

| Arterien | Venen | Foren | Lasermedizin | Seitenverzeichnis | Aktuelles |Fachbegriffe | Wir über uns|

Home
Nach oben

 

Venengymnastik - Blutfluß im Schwung

Unsere Tipps zur Venengymnastik sind geeignet für alle Lebenslagen. Sie gehören zu den aktiven Möglichkeiten, um Venenbeschwerden vorzubeugen oder bestehende Beschwerden zu lindern. Sie können sie zu Hause machen oder im Büro. Es gibt Übungen im Liegen, im Sitzen und im Stehen. Sinnvoll ist vor allem eine gezielte Gymnastik zur Kräftigung der Beinmuskulatur, um die Muskelpumpe zu stärken und damit einen aktiven Blutrücktransport aus den Beinvenen zu fördern.

Wir empfehlen Ihnen ca. 30 Minuten am Tag für die Übungen einzuplanen, z. B. 10 Minuten direkt morgens vor dem Aufstehen, 10 Minuten mittags vor dem Essen und 10 Minuten abends vor dem Schlafengehen.

Versuchen Sie die Übungen in Ihren Tagesablauf zu integrieren.

Übungen im Liegen (morgens)

  • Legen Sie sich flach hin und die lagern die Beine auf einem Kissen oder einer Rolle. Ziehen Sie parallel beide Fußspitzen zum Körper, die Übung bitte 10x wiederholen. Ziehen Sie nun die Fußspitzen abwechselnd zum Körper – bitte auch 10x wiederholen.
  • Lassen Sie die Füße weiter auf dem Kissen liegen und drehen Sie nun die Füße vom Gelenk aus abwechselnd nach innen und nach außen: 10 Wiederholungen
  • Liegen Sie weiterhin flach und heben die Beine senkrecht in die Höhe. Nun ziehen Sie wieder die Fußspitzen 10x parallel zum Körper und 10x wechseln Sie zwischen rechts und links ab.
  • Die Beine weiterhin senkrecht in der Luft lassen. Drehen Sie beide Füße gleichzeitig im Kreis herum: 10x rechts herum und 10x links herum.

Übungen im Sitzen (mittags)

  • Setzen Sie sich auf einen Hocker oder einen Stuhl. Die Arme hängen locker an der Seite. Stellen Sie nun beide Beine gleichzeitig auf die Zehenspitzen und zügig wieder auf die Fußsohlen. 10 x wiederholen.
  • Stellen Sie nun die Füße auf den Fersen auf. Heben Sie abwechselnd je 10 x die rechte und die linke Fußspitze.
  • Halten Sie sich nun mit den Händen hinter dem Rücken am Stuhl fest. Stoßen Sie die Beine mit den Zehen vom Boden ab, halten Sie sie einen Moment in der Luft und setzen sie langsam wieder auf. Bitte 10 x wieder holen.

Übungen im Stehen (abends)

  • Gehen Sie mit geschlossen Beinen 20x in den Zehenstand und senken langsam wieder ab.
  • Stellen Sie sich mit den Zehen auf ein dickes Buch und strecken sich nach oben. Berühren Sie mit den Fersen 20x langsam den Boden.
  • Neben der Gymnastik braucht der Körper ausreichend Sauerstoff. Atemübungen helfen dabei und entspannen zusätzlich. Kopf nach oben halten, Hände im Nacken verschränken. Dann langsam und tief ein- und ausatmen – 30 Sek sind ausreichend und sollten nicht überschritten werden.
 

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: email@gefaess-medizin.de
Copyright © 1999 - 2001     Klinik für Gefäßmedizin - Angiologie Knappschaftskrankenhaus Bottrop  Tel.: 02041 - 15-1100
Stand: 26. April 2000